Wie du Gespräche vermeidest die nirgendwohin führen. Teil 1

Ich habe es vor kurzem erlebt, da kommt ein Kollege aus einem Gespräch mit einer Frau zurück, es hat mindestens eine halbe Stunde gedauert und er sagt mir, im Gespräch hat sie nie erwähnt, dass sie einen Freund hat. Erst ganz am Ende, als ich gesagt habe: „Ja, lass doch mal, wann anders noch mal treffen.“ Und ich habe mir gedacht, was ist da schief gelaufen?

Seine erste Idee war, das war nicht so rund am Ende, wie er gefragt hat, ob sie mal was machen und dass sie Nummern tauschen. Und ich habe ihm gesagt, das Problem liegt eher weiter vorne in der Interaktion. Ich habe gesagt, den Anfang kannst du sie ansprechen, ein nettes Gespräch herstellen und am Ende, wie du dann fragst, lass mal was machen, ist meiner Meinung nach egal, wenn das eine gute Interaktion war.

Was denke ich, was sollte man berücksichtigen, bevor man sich in so ein langes Gespräch vertieft? Und warum sagt die Frau dann später irgendwann? Ich habe einen Freund, darum soll es heute gehen. Erstens mal was Grundsätzliches, oft wird diskutiert, stimmt das, hat sie einen Freund? Ich weiß es nicht, ich habe dann ein bisschen nachgefragt, wie lange sie sich kennen und so. Und da hat sie mir schwammige Antworten gegeben. Ich finde, das ist total egal, ob sie einen Freund hat oder nicht. Die Grundregel ist, wenn sie euch sagt, sie hat einen Freund, bedeutet das etwas Positives und etwas Negatives.

Das Negative ist, sie will nichts von euch. Das heißt, es spielt keine Rolle, ob sie wirklich einen Freund hat oder nicht. Sie will einfach nicht mit euch etwas anfangen. Was ist das Positive? Nun, ihr habt es also zu einem Punkt gebracht, wo sie checkt: Ah, du bist nicht nur ein lieber, netter Typ, der ein Gespräch will, sondern du willst was von ihr als Frau. Ja, du bist ein Mann, sie ist eine Frau und du willst was von ihr. Das hat sie verstanden in diesem Augenblick, das ist das Positive.

Wenn wir jetzt sagen, das ist wichtig in einer Interaktion und damit wir uns nicht in ein halbstündiges Gespräch ins Nirgendwo vertiefen, sollten wir das doch ziemlich schnell herausfinden. Also stelle ich am Anfang schon mal klar, dass ich was von ihr will. Also könntest du hingehen und sagen: „Hey, ich finde dich sexy, komm, lass was unternehmen.“ Das ist jetzt das andere Extrem.

Wenn ihr das nicht so hart in die Interaktion reinbringt, dass ihr keine Chance habt, euch kennenzulernen, werden viele Frauen auch so reagieren. Sie werden gleich sagen: „Hey, ich habe einen Freund.“ Das Wichtige ist jetzt eben, einen guten Mittelweg zu finden.

Fakt ist, das gilt auch für mich, wir sind meistens zu nett. Das heißt, wir lassen uns in ein freundschaftliches Gespräch verwickeln, ohne sicherzustellen, dass das Thema Mann-Frau irgendwann zur Sprache kommt. Für uns klingt das irgendwie komisch, weil wir gehen hin, wir sagen: „Hey, ich finde dich attraktiv“, und für uns ist dann klar, ich will was von ihr. Das alleine reicht aber nicht.

Sozusagen in diesem Gespräch, das jetzt folgt, testet euch die Frau. Sie meint: Meint er das ernst oder ist er nur ein lieber, netter Typ, der da so einen Spruch gesagt hat? Und ihr müsst sozusagen noch beweisen, dass ihr wirklich was von ihr wollt. Und wie gesagt, wir wollen keine Zeit verschwenden, eine halbe Stunde bla bla, und dann sagt sie erst: „Ich habe einen Freund.“ Wir wollen aber auch nicht zu hart am Anfang reingehen. Aber wir wollen eben die ganze Interaktion durch klar machen, dass wir was von ihr wollen, auf eine geschickte Art und Weise, sodass, wenn sie wirklich einen Freund hat, wir das früher erfahren wollen.

Wie können wir das jetzt machen? Es gibt ein paar Grundlagen, die ihr immer beachten könnt. Achtet mal auf euren Augenkontakt. Wenn ihr jemanden attraktiv findet, dann habt ihr sehr langen, sehr intensiven Augenkontakt. Ihr spürt auch ein bisschen, dass euch das unangenehm ist, das ist der richtige Punkt, das wollt ihr haben. Ihr wollt nicht creepy jemanden anstarren, sondern ihr schaut sie an, sie schaut euch an und ihr merkt ein bisschen, vielleicht steigt euer Puls. Ihr habt das Gefühl, ihr werdet ein bisschen nervös, vielleicht werdet ihr auch ein bisschen geil, weil ihr sie hübsch findet und ihr merkt, da ist was zwischen euch. Das ist guter Augenkontakt, der sollte am Anfang sehr intensiv sein. Die erste Minute, wo ihr sie ansprecht, schaut ihr gar nicht woanders hin. Ihr schaut euch in die Augen, mit der Zeit schaut ihr euch nicht die ganze Zeit an, aber schon sehr häufig.

Das ist ein Mittel, das ihr immer habt. Jetzt mache ich gerne Instant-Dates, da läuft man nebeneinander. Da ist das mit dem Augenkontakt nicht mehr so, wir schauen ja auch auf den Weg, ich schaue schon ein bisschen rüber zu ihr, sie schaut zu mir. Was haben wir denn für andere Möglichkeiten noch, außer den Augenkontakt? Ihr habt natürlich eure Stimme. Was ich bei mir oft bemerke und woran ich aktuell arbeite, ist, dass meine Stimme immer ein bisschen zu hoch ist.

Sagt: „Hallo, ich habe dich gerade gesehen, ich finde dich attraktiv“, in ruhiger, etwas tieferer, langsamerer Stimme. Das ist die viel bessere Grundlage. Achtet da auch mal drauf. Schaut euch mal Menschen an, prüft mal Unterhaltungen von euch selbst mit anderen Menschen oder wenn ihr in einer Gruppe seid, wie andere sprechen. Meistens ein bisschen schneller, ein bisschen höher, das stellt so eine nette, angenehme Stimmung meistens her. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum wir das machen. In der Interaktion mit der Frau, wenn ihr sie verführen wollt, ist das nicht zielführend.

Zweitens also auf eure Stimme achten, ein bisschen langsamer sprechen, ein bisschen tiefer sprechen. Das ganz Essenzielle ist, ihr bestätigt sie auch nicht die ganze Zeit. Das heißt, wenn sie etwas erzählt, sagt nicht ständig: „Aha, ja, mhm, mhm, mhm.“ Macht das weniger. Wenn ihr ab und zu von der Frau zu hören bekommt: „Das kennst du?“ oder „Worüber ich gerade spreche?“, dann sagt ihr: „Ja klar, warum fragst du?“ Und sie sagt dann vielleicht: „Ja, weil man dir keine Reaktion ansehen kann, du hast so ein Pokerface.“ Wenn ihr das ab und zu bekommt, sehr gut. Also sie kann euer Gesicht nicht lesen, ihr bestätigt sie nicht die ganze Zeit mit: „Aha, aha.“ Da schafft ihr auch eine gewisse Spannung zwischen Mann und Frau.

Womit könnt ihr das noch machen? Jetzt ist es vielleicht laut, wenn wir durch die Fußgängerzone laufen, ich kann nicht immer diese ruhige, tiefe Stimme haben. Macht vielleicht ab und zu eine andere Stimmlage Sinn, damit sie mich auch versteht. Was kann ich noch machen? Von Anfang an solltet ihr, das ist das Dritte, eine gewisse Nähe herstellen. Schaut euch an, wie weit entfernt Freunde stehen und schaut euch an, wie weit entfernt Pärchen stehen. Pärchen stehen viel näher zusammen. Von Anfang an solltet ihr versuchen, etwas näher an ihr dran zu stehen; beim Instant-Date, wenn ihr nebeneinander lauft, auch sehr nahe laufen.

Vergesst nicht klassische Elemente, die meiner Meinung nach bei dem Thema Verführung irgendwann wieder untergegangen sind. Auch bei mir, die waren früher einfach in, die hat man immer gemacht. Der High-Five am Anfang, ihr habt euch kurz unterhalten, sie sagt irgendwas Interessantes. Ein bisschen länger beim Händeschütteln, ein bisschen länger halten, das ist eine gute Übung. Ihr lasst nicht zuerst die Hand los, ihr wartet, bis sie die Hand loslässt. Das sind ganz klassische Möglichkeiten, wenn sie etwas Witziges sagt. Und ihr habt dann eine lustige Antwort darauf, dass ihr kurz die Hand auf die Schulter legt. Ein einfaches, simples Beispiel: Was ich aufmache. „Hey, machst du Sport?“ Und sie sagt sofort: „Nein“, ohne lang nachzudenken. Dann lege ich ihr kurz die Hand auf die Schulter und sage: „Weißt du was, ich mag, dass du wenigstens ehrlich bist, obwohl du faul bist.“ Ein bisschen länger die Hand liegen lassen, natürlich wieder weg. Ganz klassische Elemente, beim Instant-Date näher an ihr dran laufen.

Ihr müsst das nicht die ganze Zeit machen, könnt ihr mal testen. Das sind die einfachsten Sachen, die ihr machen könnt, um da klarzustellen. Es geht hier um Mann-Frau und nicht um ein freundliches Gespräch. Und ich habe es indirekt schon erwähnt, das Letzte, was ich euch für heute mitgeben möchte, ist, ihr ändert auch die Situationen, in denen ihr euch befindet. Das ist etwas, was man nicht macht, wenn man ein freundliches Gespräch auf der Straße führt und sich irgendwann verabschiedet. Ihr sagt: „Hey, lass ein bisschen zusammen rumlaufen“, dann lauft ihr rum. Dann sagt ihr: „Lass mal hier Kaffee trinken“ und weiter. Ihr eskaliert die Situation und da ist es auch etwas, ihr seid dann in so einer Datingblase drin und habt es geschafft, aus dieser „zwei Leute unterhalten sich mal kurz auf der Straße“-Situation etwas mehr zu machen. Das bringt das Ganze mehr in den Bereich Mann-Frau.

Also nochmal zusammengefasst: Welche Möglichkeiten habt ihr, um schneller herauszufinden, ob sie einen Freund hat? Sie wird euch das dann früher sagen, weil sie merkt, okay, du möchtest etwas von ihr. Die Möglichkeiten sind intensiver Augenkontakt, eure Stimme, die Nähe zu ihr, Körperkontakt und die Eskalation des Ortes, an dem ihr seid, zu einem Instant-Date. Das sind alles Dinge, die ihr machen könnt, damit, falls sie einen Freund hat, sie euch das früher sagt.

Und jetzt kommt noch eine extrem wichtige Sache, die ich euch mitgeben möchte. Es geht nicht nur darum herauszufinden, ob sie einen Freund hat. Ich garantiere euch, einige Frauen werden euch nach diesem halbstündigen Gespräch auch sagen, sie haben einen Freund. Weil sie fanden, das war ein nettes Gespräch und finden euch vielleicht süß, aber ihr habt sie halt einfach nicht auf irgendeine Art und Weise begeistert. Es war nicht aufregend, es war kein Abenteuer. Und genau diese Sachen braucht sie, damit sie euch als Liebhaber, Freund, was auch immer wahrnimmt.

Das heißt, wenn ihr diese Sachen macht, von denen ich gerade gesprochen habe, dann werdet ihr entweder herausfinden, ob sie wirklich einen Freund hat oder ihr werdet viel attraktiver auf sie wirken. Und somit wird sie euch dann nicht irgendwann sagen, sie hat einen Freund, einfach weil sie nicht auf euch steht. Also, ihr könnt nur gewinnen mit diesen Methoden. Mit diesen Methoden werdet ihr für sie einfach ein attraktiverer Mann. Im Endeffekt verschwendet ihr nicht so viel Zeit, ihr findet schneller heraus, ob sie wirklich kein Interesse hat, ob sie einen Freund hat. Auf der anderen Seite erhöht ihr eure Chancen immens, dass sie euch überhaupt als potenziellen Freund oder Liebhaber wahrnimmt.

Wenn ihr diese Dinge beachtet, werdet ihr einfach viel mehr Erfolge haben und nicht so viele halbstündige Gespräche ins Nichts führen. Nächste Woche möchte ich dann noch auf einen weiteren Punkt eingehen, den ihr nutzen könnt, damit eben nicht diese Gespräche ins Nichts entstehen.