Du bist der Preis

Das YouTube Video welches ich erwähne: https://youtu.be/VyDQd1m2u_A?si=ILXcVcoezHDXOZAf

Ich habe ein sehr interessantes YouTube-Video gesehen, das ich euch in der Beschreibung dieser Folge verlinken werde. In dem Video wird die Grundidee angesprochen, Frauen zu daten, um einen Mehrwert daraus zu ziehen. Funktioniert nicht unser gesamtes Dating-System so? Wir möchten erfolgreich und sportlich sein, uns gut artikulieren können und so weiter. Und eine Frau sucht sich oft den Mann aus, der ihr die meisten Vorteile bietet. Es ist selten zu sehen, dass eine gut angestellte Frau mit einem Obdachlosen zusammen ist. Hingegen ist es nicht unüblich, dass ein Geschäftsführer einer großen Firma mit einer Kellnerin liiert ist. Ich konnte das Konzept des Videos nachvollziehen, auch wenn meine Beispiele hier natürlich überspitzt waren. Was ich daraus mitnehme und was ihr lernen könnt, ist, dass viele Männer den Fehler machen zu glauben, die Frau sei der Preis. Viele Frauen denken: „Ich bin toll, ich bin attraktiv, und du musst mir zeigen, was du zu bieten hast.“ Dieses Balzverhalten, bei dem das Weibchen abwartet und der Mann versucht zu beeindrucken, findet sich in vielen Bereichen des Tierreichs wieder. Aber ich möchte euch heute mitgeben, dass ihr diese Dynamik umkehren könnt – und solltet, wenn ihr wirklich Erfolg bei Frauen haben wollt. Denn wenn ihr ständig diesem System hinterherlauft, werdet ihr keinen Erfolg haben.

Und die Lösung für dieses Problem? Die Lösung ist, dass du der Preis bist. Ändere dein Mindset: Du bist der Preis. Was meine ich damit? Setz dich hin und reflektiere, was du in deinem Leben bereits erreicht hast. Abhängig von deinem Alter: Wenn du 20 bist, hast du vielleicht schon den Schritt gewagt und bist von zu Hause ausgezogen. Vielleicht verfolgst du schon seit Jahren eine Sportleidenschaft oder befindest dich mitten im Studium. Mit 30 hast du eventuell dein Studium abgeschlossen oder eine Ausbildung beendet. Du arbeitest vielleicht schon einige Jahre in einer Firma und machst dort Karriere. Dein sportlicher Werdegang entwickelt sich weiter und du verfolgst Hobbys mit Leidenschaft. Mit 40 könntest du in einer Führungsposition sein und sportlich schon einiges erreicht haben. Du pflegst vielleicht verschiedene Hobbys oder engagierst dich ehrenamtlich.

Setz dich hin und überlege: Warum bist du besonders? Warum bist du der Preis? Warum ist dein Leben bemerkenswert? Ich verstehe, dass dies ein herausfordernder Prozess sein kann. Vielleicht bist du 30, fühlst dich noch nicht bereit und denkst, dass du dir all diese positiven Dinge nur einredest, um bei Frauen Erfolg zu haben. Aber du hast definitiv in irgendeinem Lebensbereich etwas erreicht. Daher ist es wichtig, regelmäßig darüber zu reflektieren. Einmalige Erkenntnisse reichen nicht aus; du musst diese Selbstreflexion regelmäßig praktizieren, sonst fällst du in alte Verhaltensmuster zurück.

Ein weiterer Punkt, den ich angesprochen habe, ist deine Leidenschaft außerhalb der Beziehung zu Frauen. Was sind die Dinge, für die du morgens um sechs Uhr aufstehst und mit Begeisterung arbeitest? Solche Leidenschaften benötigen keine To-Do-Listen oder Planungen. Sie sind die Themen, über die du mit Frauen sprechen kannst und die deine Interaktionen mit ihnen prägen…

 
Folge anhören